Warum als Arbeitgeber im Elternnetzwerk mitmachen?

 

Welcher Arbeitgeber kennt das nicht: Die Krankheitswelle läuft durch das Land und zu den vielen Arbeitnehmern, die krank werden, gesellen sich auch noch die Eltern, die wegen kranker Kinder daheim bleiben müssen.

 

Oder aber die geplante Kinderbetreuung fällt aus, weil die Betreuungseinrichtung Schließtage hat.

 

Schichtarbeiter haben oft Schwierigkeiten ihre Kinder am Wochenende unter zu bringen - und sechs Wochen Urlaub im Jahr, wie die Kleinen, haben die wenigsten Arbeitnehmer.

 

Das Elternnetzwerk möchte Eltern bei der Überbrückung von Betreuungslücken helfen - und davon profitieren natürlich auch Sie als Arbeitgeber, da die Ausfallquote durch eine zusätzliche Kinderbetreuungsmöglichkeit kleiner wird.